Neue Funktionen in Version 9 IDEA Connection

Nach einem Jahr harter Arbeit sind wir stolz darauf, den nächsten Schritt in Entwurf und Bemessung von Stahlverbindungen zu zeigen. Seit der ersten Veröffentlichung von IDEA Statica Connection im Mai 2014 haben wir eine Menge Feedback gesammelt, um die Anwendung zu vereinfachen. Auf dieser Grundlage haben wir eine brandneue grafische Benutzeroberfläche (GUI) mit vielen neuen Funktionen entwickelt, die Ihnen helfen wird, den Entwurf und die Bemessung der Stahlverbindungen (insbesondere der einfachen) zu beschleunigen.

 

Das zweithäufigste Thema im Bereich Kundenfeedback waren die BIM-Links. Aus diesem Grund haben wir ein leistungsfähiges Werkzeug für die Verwaltung der exportierten Verbindungen aus CAD- und FEA-Anwendungen entwickelt - wir können jetzt Verbindungsmodelle in IDEA Statica und anderen Anwendungen synchronisieren. Darüber hinaus gibt es einige neue Funktionen, wie den direkten Export von Berichten und neue Modelle für die Verankerung.

 

Dies sind die Highlights in ein paar Worten:

GUI Redesign

 

  • Völlig neue, saubere Benutzeroberfläche
  • Neuer Assistent zum Erstellen einer Verbindung
  • Der Navigator wurde durch Ribbon-Registerkarten ersetzt
  • Direkte 3D-Szenenbefehle
  • Rechte Maustaste Befehle
  • Vorlagen für Fertigungsvorgänge

 

BIM-Verknüpfungen

 

  • Automatische Aktualisierung des IDEA-Modells nach Änderungen im CAD-Modell (Tekla Structures und Advance Steel)
  • Automatische Aktualisierung des IDEA-Modells nach Änderungen im Analysemodell (alle verknüpften FEA-Software)
  • Neues Management aller IDEA-Modelle, die aus einem bestimmten FEA / CAD-Modell exportiert wurden

 

Sonstiges

  • Plastische Neuverteilung in Schweißnähten als einzige Methode
  • Singularitätswarnung
  • Exportieren des Berichts direkt in Word und PDF
  • Aktualisierung der AISC- und CISC-Codeanforderungen
  • AISC-Formeln in Ergebnissen
  • Verbesserung der Stub-Fertigung
  • Links zu Social Media


Die wichtigsten Funktionen im Detail

 

  • Für ein vereinfachte, klare und aktualisierte Oberfläche haben wir ein neues GUI (Grafisches User Interface) entwickelt. Wir haben uns jeden Befehl, jeden Button, jede Registerkarte etc. gründlich angesehen und deren Nutzbarkeit sowie Zusammenhang im Workflow besprochen. Dadurch konnten wir Raum für viele neue Funktionen schaffen, um Produktivität und Präzision zu steigern.

Rose 4

  • Der neue Verbindungsassistent wird Ihnen noch mehr helfen, die Bemessung und den Norm-Nachweis neuer Verbindungen schneller durchzuführen. Die Auswahl aus Class, Topology und Design aus vorbereiteten Vorlagen ermöglicht Ihnen, Hunderte von Verbindungstypen innerhalb von Sekunden zu definieren. Sämtliche Elemente sind in den Normen EN, AISC und CISC verfügbar.

Rose 4

  • Fünf Registerkarten ersetzen das Navigator-Fenster, das sich in der alten Version auf der linken Seite befand:
    • Project - Menü zum Verwalten des Projekts und des Programms selbst in Einem.
    • Entwurf - Bearbeiten oder Erzeugen von Bauteilen, ihrer Geometrie, Lasteinwirkungen und Herstellungsoperationen.
    • Nachweis - Ausführen der Berechnung und Untersuchen der Ergebnisse.
    • Ausgabe - Enthält den Bericht und die BOM (Bill of Material).
    • Material - Informationen zu den Materialien, Querschnitten und Schraubengruppen werden aufgeführt.

Rose 4

  • Aktualisierte Technologie zur Visualisierung der 3D-Darstellung - Wir haben die Technologie zum Rendern der 3D-Darstellung auf die neueste Version aktualisiert. Dies führt zu einer besseren, schnelleren und reibungsloseren Visualisierung (zur Anpassung der Visualisierung, aktivieren Sie die Hardware-Beschleunigung sowie die Kantenglättung).
  • Werkzeuge für die Art der Visualisierung - Die Standard-Homeansicht, das Vergrößerungstool, die Perspektive und weitere Werkzeuge sind nun im grauen Streifen über der 3D-Darstellung platziert; einfach zugänglich über dem Workspace.
  • Objektbaum der 3D-Darstellung - Eines der neuen Kontrollelemente in der 3D-Darstellung ist der Objektbaum aller Modellelemente. In dem Baum sind sämtliche Bauteile, Lasteinwirkungen und Herstellungsoperationen verfügbar. Dieses Kontrollelement kann für eine effektivere Ausrichtung im Modell, für das Ein-/Ausschalten der Objekte und das Bearbeiten ihrer Eigenschaften verwendet werden. Vergessen Sie nicht, die rechte Maustaste zu benutzen, welche das Menü mit weiteren Befehlen öffnen kann.

Rose 4

  • Eigenschaften, die die Herstellungsoperationen definieren, können ab jetzt in der 3D-Darstellung mittels dem Werkzeug jeweils unter dem grauen Pfeilsymbol ausgewählt werden. Wählen Sie den Befehl und anschließend das gewünschte Element in der 3D-Darstellung aus.

Rose 4

  • Es stehen neue Vorlagen für Herstellungsoperationen zur Verbindung von 2 Elementen durch den rechten Mausklick zur Verfügung. Im ersten Schritt muss die Oberfläche der Verbindung ausgewählt werden, woraufhin eine Reihe von ein-Element Vorlagen angeboten wird. Dies kann den Ablauf bei Herstellungsoperationen erheblich beschleunigen

Rose 4

  • Es stehen neue Vorlagen für Herstellungsoperationen zur Verbindung von 2 Elementen durch den rechten Mausklick zur Verfügung. Im ersten Schritt muss die Oberfläche der Verbindung ausgewählt werden, woraufhin eine Reihe von ein-Element Vorlagen angeboten wird. Dies kann den Ablauf bei Herstellungsoperationen erheblich beschleunigen

Rose 4

  • Singularitäten wurden in das Modell implementiert. In der Ergebnisdarstellung wird ein neuer Status angezeigt und in der 3D-Darstellung wird ein Modell mit dem betroffenen Element angezeigt. Im folgenden Beispiel können Sie das nicht verschweißte Bauteil, welches vom Rest der Verbindung abgetrennt ist.

Rose 4

  • Die Standardlänge der Bauteile wird ab sofort automatisch berechnet. Ein manuelles Ändern der Bauteillänge ist nicht mehr notwendig. Der Algorithmus erhöht die Bauteillänge anhand der Definition der Herstellungsoperation:
  • Die Standard-Netzeinstellung für Hohlprofile wurde verbessert. Die Netzgröße des Bauteils mit dem größten Durchmesser verwendet die Standardeinstellungen aus den Normeinstellungen und das Netz der kleineren Bauteile wird in Abhängigkeit vom Elementdurchmesser geändert.
    Ziel ist es, die gleiche Netzgröße auf jedem Bauteil zu erzeugen, was die Genauigkeit der Ergebnisse erhöht.

Rose 4

  • Eine wesentliche Verbesserung der Stumpf-Herstellungsoperation wurde implementiert. Nun kann der Stumpf selbst richtig bearbeitet werden. Der Querschnitt des Stumpfs kann unabhängig vom Hauptbauteil definiert und mit einem Abstand zum Hauptbauteil positioniert werden.

Rose 4

  • Wir haben den direkten Export zu den Dateitypen von Mircosoft Word und Adobe PDF implementiert.
    Ab jetzt kann der Export mit nur einem Befehl ausgeführt werden.

Rose 4

  • Verbessertes Materialdiagramm für die plastische Umlagerung der Spannungen in den Schweißnähten.
  • Verbesserte Eigenschaften des nichtlinearen Federelements für die Interaktion von Schub- und Zugkräften bei gelagerten Schrauben - Interaktion von Schub und Zug.
  • Aktualisierte Anker-Bemessung:
    -
    Anker, die einen gemeinsamen Betonkegel erzeugen, werden nun als Gruppe betrachtet, welche eine erhöhte Tragfähigkeit 
      erlaubt
    -
    Anker an einer Fußplatte werden als Gruppe für Betonausburch auf Schub nachgewiesen.
    -
    Wenn der Nachweis zum Betonausbruch von Anwender nicht gefordert wird, wird davon ausgegangen, dass die Zug- und
     
    Schubkraft mittels Betonbewehrung übertragen werden. Dem Anwender wird eine aggregierte Kraft, ein schließlich der Kräfte,
     
    die durch die Verstärkung übertragen werden müssen, angeboten.
  • Im AISC wurde eine wesentliche Verbesserung der Formeln in den Norm-Nachweisen vorgenommen, da nun alle Berechnungsformeln auf einfache und transparente Weise dargestellt und erklärt werden.

Rose 4

  • BIM Links waren eine große Hilfe für unsere Nutzer und eine große Zeitersparnis.
    Allerdings gab es eine große Nachfrage seitens der Nutzer, die Funktionalität der BIM Links von einer Richtung (Modell-Import zu IDEA) zu einem zwei-direktionalen Link zu erweitern.
    Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass wir einen wichtigen Schritt in diese Richtung gemacht haben, indem wir die Möglichkeit implementriert haben, das IDEA-Modell mit allen Änderungen, die im CAD/FEA-Modell vorgenommen wurden, umgehend zu aktualisieren. Dies wird durch eine neue Update-Funktion getan, die in allen CAD/CAE-Links enthalten ist, sodass alles Änderungen automatisch in unserem IDEA StatiCa Projekt angewendet werden können - die Verbindung muss nicht erneut manuell erstellt werden.
    Wir können diesen Update-Schritt mehrmals wiederholen, um die Bemessung zu optimieren und gleichzeitig sicherzustellen, dass alle Daten korrekt sowohl in der CAD-/FEA-Anwendung als auch in IDEA StatiCa eingegeben werden.
  • Es besteht kein Zweifel, dass Social Media in unserem privaten und beruflichen Leben eine große Rolle spielt. Wo wollen es Ihnen einfacher machen, Ihre Arbeit mit Anderen zu teilen und sich mit anderen Fachleuten auszutauschen.
    Daher haben wir einen Befehl mit der rechten Maustaste in der 3D-Darstellung implementiert, der das "Teilen auf LinkedIn/ Facebook" Fenster öffnet. Mit nur wenigen Klicks wird das aktuelle Bild aus der 3D-Darstellung auf Ihrem Social Media Account veröffentlicht (Anmeldung erforderlich).
    Also, gehen Sie voran und zeigen Sie Ihre Arbeit!

Rose 4